Nachhaltige Unternehmensführung

Arbeitskreis in der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Klartext Grün, sozial, nachhaltig – inhaltsleer? Nachhaltigkeit als Ablenkungsmanöver

Grün, sozial, nachhaltig – inhaltsleer? Nachhaltigkeit als Ablenkungsmanöver

E-Mail Drucken

Frank Augustin
Chefredakteur der agora42


"Der Begriff der Nachhaltigkeit hat Konjunktur, ja er wird inflationär für alles Mögliche verwendet: In der Politik, in der Wirtschaft, im Sport ... Im Rahmen von Corporate-Social-Responsibility-Kampagnen schmücken sich zahlreiche Unternehmen mit diesem Begriff. Nachhaltigkeit ist zu einer leeren Worthülse verkommen, ganz im Sinne des Mathematikers Gottlob Frege: „Der Inhalt eines Begriffes nimmt ab, wenn sein Umfang zunimmt; wird dieser allumfassend, so muss der Inhalt ganz verloren gehen.“ Man muss sich schon fragen, wie es der Sprache immer wieder gelingt, Eigenschaftswörter wie „nachhaltig“ zu schaffen, die nicht dazu dienen einen Gegenstand näher zu bestimmen.

Woran soll sich Nachhaltigkeit überhaupt bemessen? An natürlich nachwachsenden Beständen? Was ist Natur, und was ist natürlich? Wenn der Mensch Natur ist, ist dann nicht auch alles natürlich, was er tut? Die Tatsache als solche, dass Begriffe wie „nachhaltiges Wirtschaften“, „gesundes Wachstum“ oder „Werte“ Konjunktur haben, muss als Anzeichen dafür angesehen werden, dass das Wirtschaften im bestehenden System insgesamt seinen Sinn und seinen Inhalt verloren hat.

Insofern zeigt die Debatte über Nachhaltigkeit – als vermeintliches Allheilmittel –, dass wir die wirklich entscheidenden Dinge heute vernachlässigen. Wir brauchen Entscheidungen, die eine Veränderung der Grundkoordinaten herbeiführen. Und nicht einen leeren Begriff. Es reicht nicht, die bisherigen Ziele und Handlungen grün beziehungsweise sozial anzumalen und dann zu glauben, damit etwas verändern zu können.

Als Magazin für Ökonomie und Philosophie bietet die agora42 die nötige Reflektionsleistung und betreibt Grundlagenforschung hinsichtlich der Annahmen, die unserer Gesellschaft zugrunde liegen. agora42 will neue Perspektiven eröffnen und steht insofern für pure Praxis – denn mit Hegel gilt: „Ist das Reich der Vorstellung revolutioniert, so hält die Wirklichkeit nicht aus."

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Schlagwörter