Nachhaltige Unternehmensführung

Arbeitskreis in der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Klartext Antrieb für die Zukunft

Antrieb für die Zukunft

E-Mail Drucken

Engelbert Wimmer

PA Consulting Group GmbH

alt

Die Antwort auf eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung – Mobilität in einem Zeitalter ohne fossile Brennstoffe – zwingt alle Automobilhersteller zu massiven Innovationsanstrengungen. Das Paradigma »stärker, größer und mehr Komfort«, das die Innovationen der Autohersteller in der Vergangenheit prägte, ist abgelöst. Spätestens seit dem » Ölpreisschock« während des Aufschwungs 2007 und Anfang 2008 heißen die entscheidenden Verkaufsargumente vielmehr »Wirtschaftlichkeit« und »Umweltfreundlichkeit«. Der CO2-Ausstoß ist die Währung, an der sich vor allem in den Ländern der Triade zukünftige Innovationen der Hersteller messen lassen müssen.

Wie schnell und in welcher Form sich alternative Antriebe jedoch als Geschäftsmodell durchsetzen werden, vermag auch zu Beginn des neuen Jahrzehnts noch niemand verlässlich vorherzusagen. Nach einer Metastudie der PA Consulting Group werden von geschätzten 700 bis 800 Millionen Fahrzeugen, die von 2010 bis 2020 weltweit verkauft werden, nur etwa 30 bis 40 Millionen (kumuliert) reine Elektrofahrzeuge oder Plug-In-Hybride sein. 

Die Prognose für die »Wieder-Erfindung« des Automobils klingt eher ernüchternd: Wirkliche Elektromobilität wird erst ab 2015 einsetzen – und dann eher schleppend, so dass sie wahrscheinlich erst in zwanzig Jahren eine funktionierende Alternative bieten kann. Damit wenigstens dies Wirklichkeit werden kann, müssen die enormen Subventionen für diese neuen Technologien weiter ungebremst fließen und einige Megacitys gezielt auf diese Antriebsart setzen.

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Schlagwörter