Nachhaltige Unternehmensführung

Arbeitskreis in der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Aktuelles
Aktuelles

Erfolgsfaktor Nachhaltigkeit

Das Expertenteam des Arbeitskreises »Nachhaltige Unternehmensführung« der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. unter der Leitung von Edeltraud Günther und Rudolf X. Ruter bietet Ihnen zehn prägnante und praxisorientierte Grundsätze für das wirksame Einbinden der Nachhaltigkeit in unter nehmerische Entscheidungsprozesse

Vor dem Hintergrund aktueller gesellschaft licher Fragestellungen wie Globalisierung, Klimawandel und Finanzkrise, wird vermehrt auch grundsätzliche Kritik an der Wertschöpfung von Unternehmen laut. Damit die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen in das verantwortungsvolle Handeln von Unternehmen zurückgewonnen werden können, sind nachhaltige Geschäftsmodelle unabdingbar. Nur diese ermöglichen die gesellschaftliche Akzeptanz von »Wirtschaft« im Sinne einer »Licence to operate« und sichern so den langfristigen Unternehmenserfolg.

Hier können Sie den Flyer zum Buch herunterladen.

 

Symbiose von Ökonomie und Ökologie in der Unternehmensführung

Hubertus Wolf hat einen Aufsatz mit dem Titel "Neue Ökonomie: Ökonologisch. Die Geschichte von der tiefen Natur des Homo oeconomicus und schneller Veränderung - An der Quelle der Wertschaffung" veröffentlicht. Darin greift er seinen Klartext auf und beschreibt den Zusammenhang und Ansatz für eine Symbiose von Ökonomie und Ökologie in der Unternehmensführung. Ziel ist es, zu beleuchten, wie die rasche Transformation zu einer neuen Wirtschaftsweise gelingen kann. Dabei bilden Ökonomie und Ökologie nur scheinbare Gegensätze, denn Ökonologie hat eine weit öffnende Perspektive: Sie ist der Beginn einer neuen Partnerschaft. Ihr besonderes Merkmal: Man muss sich nur die Hand reichen. Nicht morgen, sondern jetzt, und an jedem Ort.

Den Aufsatz finden Sie online unter: http://www.schwarz-auf-weiss.org

 

Schmalenbach blickte in die Zukunft

alt

Heute ist Nachhaltigkeit ein oft verwendeter Begriff, doch schon vor 80 Jahren machte sich Eugen Schmalenbach Gedanken darüber. Vor allem der Blick in die Zukunft und die Abwägung von kurz- und langfristigen Zielen spielt beim Erreichen eines Mehrwerts eine große Rolle. Doch wie soll dieser Mehrwert in Zukunft bestimmt werden?

Lesen Sie dazu die neue Kolumne von Rudolf X. Ruter zum Thema "Schmalenbach blickte in die Zukunft" unter: www.cfoworld.de/schmalenbach-blickte-die-zukunft

Das Internetportal CFOworld.de und das exklusive CFOworld Magazin bieten einen einmaligen Mix an Fach- und Management-Themen für Finanzentscheider im deutschsprachigen Raum. Die ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit ist hierbei ein wichtiger Themenschwerpunkt. CFO und Controller müssen angesichts der Verknappung von Ressourcen sowie massiver Umweltveränderungen eine differenzierter und nachvollziehbare Strategie definieren und umsetzen helfen, welche den Wert des Unternehmens sichern hilft und der gesellschaftlichen Verantwortung nachkommt.

 

5. Internationale Konferenz zu Corporate Social Responsibility

AKNU-Mitglied Prof. Dr. Joachim Schwalbach lädt ein zur 5. Internationalen CSR-Konferenz zum Thema "The Future of CSR". Veranstaltet vom Institut für Management findet die Konferenz vom 4. - 6. Oktober an der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Mehr Informationen dazu finden Sie unter http://www.csr-hu-berlin.org.

alt

Bitte schicken Sie Ihre Anmeldung an Herrn Schmalbach:
Joachim Schwalbach
Humboldt-Universität zu Berlin
School of Business and Economics
Institute of Management
Rosenstraße 19
10178 Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
http://www.csr-hu-berlin.org/5th-csr-conference

 

Nachhaltigkeit - Auch ein Thema im Krisen- und Sanierungsumfeld?

Diese Frage stellte die KSI-Redaktion an Prof. Dr. Edeltraud Günther und Rudolf X. Ruter. Im Kontext einer Krise haben vor allem grundlegende Werte, wie z.B. tugendbewusste Führung und glaubwürdige Kommunikation sowie deren Realisierung im Unternehmensalltag eine hohe Relevanz. Günther und Ruter sprechen u.a. über die Selbsterneuerungskraft von Unternehmen und die Rolle der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem Veränderungsprozess. Das Interview können Sie hier lesen.

 


Seite 1 von 19
Banner

Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Schlagwörter